Winter-Semester 2015/16 Germany 


Durch die Registrierung hier in dem Kurs haben Sie den freien Zugriff zu allen Kursen des gesamten Sommersemesters 2015. 

"Die wichtigsten Persoenlichkeiten aus dem Tanach" - Mit Rabbiner Jechiel Brukner am Donnerstag um 21:15 Uhr 

 

g

Ueber den Kurs:

 

Sie lernen die wichtigsten Persoenlichkeiten auas dem Tanach kennen mit all ihren Geschichten, Herausforderungen des Lebens, Hoehen und Tiefen, Schwaechen und Staerken, Fehlern und Heldentaten. Von Koenig David bis Koenig Schlomo....

 

 

 

Ueber den Dozent:

 brukner

Der in Zürich geborene Rabbiner ist Absolvent des Lehrerseminars in der Jeschiwa Ez Chajim in Montreux mit Anerkennung des Israelischen Erziehungsministeriums und wurde durch das Oberrabbinat Israels nach seinem Studium am Ariel Institut in Jerusalem zum Rabbiner ordiniert. Heute war Leiter des Tora Mitzion Lernzentrums in München. Heute lebt er in Israel und beschaeftigt sich ueberwiegend mit Erziehungsarbeit. Oft ist er auch unterwegs als Dozent an verschiedenen Orten – vor allem zu diversen Events Deutschland anzutreffen... Rabbiner Brukner ist bekannt für seinen tiefgehenden, gleichzeitig aber entspannten Lehrstil.

 

Klicken Sie HIER, um zu dem Kurs zu gelangen...

Hier gelangen Sie kostenlos & direkt zu den Kursen. Sie koennen sich etwa 15 Minuten vor Anfang des Kurses in den Kurs einloggen. Dazu klicken Sie einfach auf "HIER GEHT ES ZUM KURS". Dann gelangen Sie zu der offiziellen Kurs-Platform. 

Anweisungen zum Einloggen in die Kurse finden Sie ganz unten auf DIESER Seite. Scrollen Sie einfach mit der Maus ganz nach unten. Falls Sie Fragen haben schreiben Sie uns an unter: Support.de@lilmod.org


Hier folgen die Kurse im Detail:

g                   k

Hier geht es zum Kurs: "„Geheimnis der Jüdischen Erziehung - Chinuch - Erziehe deinen Sohn oder auf Ivrit Chanoch L’Naar - mit Rabbiner Reuven Konnik am Sonntag 20 Uhr



f                      g

Hier geht es zum Kurs: "Eintauchen in den Talmud – Die Welt der muendlichen Torah durch die Augen der grossen juedischen Denker..." Mit Alexander Dubrau am Sonntag um 21 Uhr




h               h

Hier geht es zum Kurs: "Auf den Spuren des Judentums – Was? Wo? Wie? Und Warum? Wir gehen der juedischen Religion, Philosophie und Geschichte auf den Grund.  - Mit Rabbiner Paul Chaim Eisenberg am Montag 19:30 Uhr         



f                       d                         

Hier geht es zum Kurs: "NEU! Ivrit Ulpan-Kurs – Leben in Europa - Sprechen, wie ein Israeli!" - mit Miriam Rosengarten am Montag um 21 Uhr              




g                  e

Hier geht es zum Kurs: " “Der jüdische Kalender, seine Besonderheiten, Skurrilitäten, Schönheit und Bedeutung” mit Eliyah Havemann am Dienstag um 21 Uhr




jj                        h

Hier geht es zum Kurs: "Jüdisches Leben in einer hyper-modernen Welt. Warum und Wie?" mit Eli Spitalnik am Mittwoch um 20 Uhr                     




f                                    y

Hier geht es zum Kurs: "Juedische Philosophie im modernen Zeitalter der Aufklaerung - Einblick in die Welt von Rabbiner Hirsch” Mit Rabbiner David Geballe am Mittwoch um 21 Uhr



h                           h

Hier geht es zum Kurs: "Das Geheimnis der Tfila - Lernen wie man mit Gtt redet" mit Rabbiner Jechiel Brukner am Donnerstag um 20 Uhr



d                                  h
HIER geht es zum Kurs: "Die wichtigsten Persoenlichkeiten aus dem Tanach - Von David bis Schlomo" mit Rabbiner Jechiel Brukner AM Donnerstag um 21:15 UHR


ANWEISUNGEN fuer Ihre erfolgreiche Kursteilnahme:

Waehlen Sie einen Kurs aus der Auswahl der oben erwaehnten Kurse aus. Klicken Sie einfach auf "HIER GEHT ES ZUM KURS". Dann gelangen Sie zu der offiziellen Kurs-Platform. 

Dort klicken Sie auf den Kurs und werden aufgefordert:

1. Ihren Namen

2. Ihre Email-Adresse und 

3. ein Passwort einzugeben. Das Passwort ist IMMER (!) 1234. 


Falls Sie Fragen haben oder Unterstuetzung brauchen schreiben Sie uns an untersupport.de@lilmod.org 


Wenn Sie sich zum ersten Mal einloggen, muss am Computer ein kleines Add-on installiert werden. Folgen Sie bitte nun den auf dem Computer erscheinenden Anweisungen. Falls Sie eine Mitteilung bekommen, dass Java nicht funktioniert, können Sie auf der Seite unten die temporaere Meeting-Applikation herunterladen. 


Anschließend sind Sie mit dem virtuellen Klassenzimmer in Kontakt. Es öffnet sich ein kleines Fenster, und Sie werden gebeten, an der Audio-Konferenz teilzunehmen. Bitte klicken Sie auf "OK".Jetzt können Sie hören und sprechen. Ihre Kamera wird eingeschaltet, wenn Sie auf die schwarze Kamera rechts neben Ihrem Namen klicken.


Auf den Spuren des Judentums – Was? Wo? Wie? Und Warum? Wir gehen der juedischen Religion, Philosophie und Geschichte auf den Grund.  - Mit Rabbiner Paul Chaim Eisenberg am Montag 19:30 Uhr

 

Ueber den Kurs:

l

Heutzutage drehen sich in der Welt zahlreiche Diskussionen um die Traditionen, Geschichte und Religion des Judentums. Ob es um Beschneidung, Schechten von Tieren, Gebete oder die Etablierung des Staates Israel, das Besteigen des Tempelberges oder Organspenden und modern technische Erfindungen geht.... All das sind Fragen, die genau durchleichtet und diskutiert werden, bevor eine Entscheidung gefaellt wird und stets sind unzaehlige Quellen in der Meinungsbildung und Entscheidungsphase beteiligt. In diesem Kurs lernen Sie ueber die vielseitigen Fragen und Antworten des Judentums im philosophischen, religioesen und geschichtlichen Bereich, bilden und erweitern Ihren Horizont und erfahren das, was Ihnen auf der Zunge brennt. Von Wisssenschaft bis Kabbalah wird ihnen ein besonderer Einblick geboten - stets gepaart mit gutem Humor und einem Augenzwinkern.

 

Ueber den Dozent:

l

Paul Chaim Eisenberg stammt aus einer Rabbinerfamilie. Er war aktives Mitglied bei den Bne Akiva und übernahm Aufgaben im Jugendbereich. Danach studierte er zwei Semester Mathematik und Statistik an der Universität Wien und absolvierte ein Rabbinatsstudium in Jerusalem. Nach dem Tod seines Vaters Akiba Eisenberg im Jahre 1983 übernahm er das Amt als Oberrabbiner der Israelitischen Kultusgemeinde Wien. Seit 1988 ist Eisenberg auch Oberrabbiner des Bundesverbandes der Israelitischen Kultusgemeinden Österreichs.

Neben seiner Funktion als Oberrabiner tritt er auch immer wieder als Sänger auf, etwa beim jährlichen KlezMore-Festival und dem Kantorenkonzert in Wien. Im Jahr 2001 brachte er in Zusammenarbeit mit dem ORF unter dem Titel As der Rebbe lacht eine CD mit jiddischen Liedern und chassidischen Weisen und Erzählungen heraus. Heute bereits nach dem 30-jährigen Berufsjubiläum Rav Eisenbergs plant der Rabbi seiner Gemeinde noch lange dienen zu können.


Klicken Sie HIER, um zu dem Kurs zu gelangen


Das Geheimnis der Tfila - Lernen wie man mit Gtt redet - Mit Rabbiner Jechiel Brukner am Donnerstag um 20 Uhr 


Ueber den Kurs:

temple

Die einen beten wie Profis, sie beherrschen den Text und sagen ihn gekonnt und routiniert runter beinahe im Halbschlaf…, die andern kommen an den Originaltext gar nicht erst ran, siesind der hebraeischen  Sprache nicht maechtig und versuchen mithilfe einer Uebersetzung  irgendwie beim Gottesdienst in der Synagoge mitzuhalten. So oder so  wird das Wesentliche, die Tiefe und  die Hoehe  versauemt . Lasst uns einen Start zur Genesung dieses Zustandes zumachen und das Siddur wirklich und in seiner originellen Sprache, naemlich Iwrith, zu entdecken.




Ueber den Dozent:

 brukner

Der in Zürich geborene Rabbiner ist Absolvent des Lehrerseminars in der Jeschiwa Ez Chajim in Montreux mit Anerkennung des Israelischen Erziehungsministeriums und wurde durch das Oberrabbinat Israels nach seinem Studium am Ariel Institut in Jerusalem zum Rabbiner ordiniert. Heute war Leiter des Tora Mitzion Lernzentrums in München. Heute lebt er in Israel und beschaeftigt sich ueberwiegend mit Erziehungsarbeit. Oft ist er auch unterwegs als Dozent an verschiedenen Orten – vor allem zu diversen Events Deutschland anzutreffen... Rabbiner Brukner ist bekannt für seinen tiefgehenden, gleichzeitig aber entspannten Lehrstil.


Klicken Sie HIER, um zu dem Kurs zu gelangen...


„Geheimnis der Jüdischen Erziehung - Chinuch - Erziehe deinen Sohn oder auf Ivrit Chanoch L’Naar - mit Rabbiner Reuven Konnik am Sonntag 20 Uhr

 

Ueber den Kurs:

boy

„Geheimnis der Jüdischen Erziehung -– Chinuch - Erziehe deinen Sohn oder auf Ivrit Chanoch L’Naar Um ein Auto zu fahren braucht man ein Führerschein, um Kinder richtig zu erziehen braucht man die richtige Anleitung. Lernen Sie mit mir die Theorie und die Praxis basierend auf den Aussprüchen unserer Weisen und den neuesten psychologischen Erkenntnissen. Stellen Sie sich den Herausforderungen unserer Gesellschaft und sorgen Sie für die zukünftige Generation

 

Ueber den Dozent:

konnk

Rabbiner Reuven Konnik wurde 1981 in Kiew, Ukraine, geboren und ist in Riga, Lettland, aufgewachsen bis er im Alter von 11 Jahren zusammen mit seiner Familie nach Deutschland kam. Nach seinem Studium der Rechtswissenschaften an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg und der Judaistik an der Hochschule für Jüdische Studien zog es ihn nach Berlin an die Yeshivas Beis Zion. Er begann im Jahr 2008 sein Studium am Rabbinerseminar zu Berlin. Nach seiner Ordination durch Dayan Ehrentreu (London) war Rabbiner Konnik zunächst als Rabbiner der Jüdischen Gemeinde Stadt Potsdam tätig. Parallel unterrichtete er an der Lauder Midrasha in Fächern Tanach, Mussar und Jewish Thought.

Seit August 2014 amtiert  er als Rabbiner der Jüdischen Gemeinde Duisburg-Mülheim/Ruhr-Oberhausen.


Um zu dem Kurs zu gelangen klicken Sie bitte HIER 


"Eintauchen in den Talmud – Die Welt der muendlichen Torah durch die Augen der grossen

juedischen Denker..." Mit Alexander Dubrau am Sonntag um 21 Uhr


 

Ueber den Kurs:

talmud

"Die Schriftliche und mündliche Torah bilden das Herz des Judentums. Der Kurs möchte in die mündliche Torah einführen. Wo und warum wurde der Talmud geschrieben, wer waren die wichtigsten Rabbinen und warum gibt es eigentlich zwei Talmudim? Anhand der Lektüre rabbinischer Quellen möchte der Kurs diesen und weiteren Fragen nachgehen."

 

Ueber den Dozent:

dubrau

Alexander Dubrau, 1978 in Dresden geboren, hat in Berlin und Jerusalem Judaistik studiert und promoviert. Er lehrt und arbeitet an verschiedenen Universitäten in Deutschland im Bereich der Jüdischen Studien. 


Um zu dem Kurs zu gelangen klicken Sie bitte HIER


     “Juedische Philosophie im modernen Zeitalter der Aufklaerung - Einblick in die Welt von Rabbiner Hirsch”  Mit Rabbiner David Geballe am Mittwoch um 21 Uhr 


Über den Kurs:

hirsch

Die 19 Briefe - Ein Einblick in die Welt von Rabbiner S.R. Hirsch

1851 verließ Rabbiner Samson Raphael Hirsch Moravien, wo er für über 50 000 Juden der Oberrabbiner war. Sein Ziel war Frankfurt, wo er eine kleine Gemeinde übernehmen würde. Nur mit seiner Persönlichkeit und seiner Schreibfeder bewaffnet stellte er sich der Herausforderung eine schon fast komplett assimilierte Gesellschaft zum Vorbild und Vordenker zu werden. Die meisten jungen Juden sahen das Judentum nur als eine Hürde, als ein Störfaktor, der sie davon abhielt, die Früchte der Moderne zu genießen. Rabbiner Hirsch bat ihnen eine Vision des traditionellen Judentums an, die unübertroffen in ihrer Schönheit und ihrer Logik ist. Seine Philosophie des Torah im Derech Eretz ist ein Beharren darauf, dass die Torah auch nach dem Fallen der Ghettomauern der Wegleiter fürs Leben ist.

Die Grundlage des Torah im Derech Eretz ist sein Werk die 19 Briefe. Wir werden die Briefe durchgehen und lernen, was Torah im Derech Eretz bedeutet.


 

Ueber den Dozent:

geballe

Rabbiner Geballe ist in Hamburg geboren und aufgewachsen. Nach dem Abitur lernte er in Talmudhochschulen in Berlin, New York und Jerusalem. In New York erhielt er seine Semicha von Dayan Zimmerman, heute Rov von Gateshead. 2009 kehrte er nach Deutschland zurück. Bis zum Jahr 2011 war er in München, um dort praktische Erfahrung zu sammeln. Seitdem ist Rabbiner Geballe Gemeinderabbiner der Israeltischen Kultusgemeinde Fürth. Dort gründete er auch die Morascha Gruppe Mittelfranken und arbeit sehr eng mit dem Jüdischem Studentenverband Franken zusammen.


Um zu dem Kurs zu gelangen klicken Sie bitte HIER 


Durch die Registrierung hier in dem Kurs haben Sie den freien Zugriff zu allen Kursen des gesamten Wintersemesters 2015/16 

"Jüdisches Leben in einer hyper-modernen Welt. Warum und Wie?" mit Eli Spitalnik am Mittwoch um 20 Uhr


Über den Kurs:

u

Folgende Themen warten auf Sie im Kurs:

Shiur 1: Warum Judentum und nicht Buddha oder Hedonismus?

Shiur 2: Wieso glauben wir eigentlich an G-tt?

Shiur 3: Kann es den wirklich sein das mich jemand durchs Leben fuehrt?

Shiur 4: Die eigentliche Arbeit im Leben: Charakterbildung

Shiur 5: Die Wissenschaft des Absurden

 

Über den Dozenten:

Eli Spitalnik

Eli Spitalnik ist Geschaeftsfuehrer einer der aufregendsten Start-Up Firmen in Israel. Er ist Unternehmer und gläubiger Jude.  In St Petersburg geboren, in Berlin aufgewachsen in England ausgebildet und vor Kurzem nach Israel eingewandert, hat er ein weitreichendes kulturelles und soziales Verständnis.

Eli’s Schiurim konzentrieren sich darauf unsere iPhone Welt mit der jüdischen Tradition in Einklang zu bringen. 


Eli hat 2 inspirierende Webseiten, die Sie sich anschauen koennen:

http://www.alles-nur-zum-besten.com/    

http://www.powtoon.com/  


Um zu dem Kurs zu gelangen klicken Sie bitte HIER